In die Tiefe

Uli Hebel im Interview: „Es wäre heuchlerisch, wenn ich die WM in Katar boykottiere“

Für die Aktion #6500gründe haben wir auch Uli Hebel angeschrieben, mitmachen konnte er aber nicht, weil er für DAZN die WM-Quali-Spiele kommentiert hat. Dafür hat er sich aber unseren Fragen gestellt. Im Interview erzählt er, warum er einen WM-Boykott für schwierig hält, wie man als Kommentator*in mit politischen Aspekten bei einer Live-Sendung umgeht und von einem Fußballprofi, der es sich nicht mit Nazis verspaßen wollte.

Farmteam, Loan-Army oder zweite Mannschaft?

Der VfL Wolfsburg schließt eine Kooperation mit dem österreichischen SKN St. Pölten. Dafür gibt es in der kommenden Saison keine zweite Mannschaft mehr. Auch andere Bundesligisten verzichten auf die U23. Ist das der beste Weg für den Nachwuchs?

Wie Sprache und Medien Frauen im Sport benachteiligen

Die Forschung zeigt: Frauen werden von Berichterstatter*innen systematisch verniedlicht, ihre Erfolge werden kleingeredet oder den Männern in ihrem Umfeld zugeschrieben. Außerdem werden sie öfter als schwach bezeichnet und ihre Sportarten langweilig präsentiert. Und das ist noch nicht alles.

Hannelore Ratzeburg im Interview: „Wir können es uns nicht erlauben, auf die weiblichen Talente zu verzichten“

Hannelore Ratzeburg war Spielerin, Trainerin und wurde die erste Frau im DFB-Vorstand. Als Vizepräsidentin ist sie dort für die Themen Gleichstellung, Frauen- und Mädchenfußball verantwortlich. Wir durften mit ihr unter anderem über ihren Werdegang, die Entwicklung von Frauen im deutschen Fußball, Frauenquoten und die Auswirkungen der „Taskforce Profifußball“ sprechen.

Helen Breit im Interview: „Wollen ist das eine, Tun das andere“

Helen Breit ist Vorsitzende der Faninitiative „Unsere Kurve“ und saß in der Taskforce „Zukunft Profifußball“ der DFL. Im Interview erzählt sie, welche Probleme Frauen in der Fanszene haben, warum sie sich aktuell kein Amt beim DFB vorstellen kann und, dass das Thema „Frauen im Fußball“ in der Taskforce eigentlich gar nicht besprochen werden sollte.

Kristina Inhof im Interview – „Man muss mit Kompetenz und Inhalt punkten“

Zum Beginn der Themenwoche „Frauen im Fußball“ durften wir mit der Sportjournalistin und Moderatorin Kristina Inhof sprechen. Sie erzählt über ihren Werdegang in der Medienbranche, welchen Herausforderungen sich Frauen dort stellen müssen und ihre Gedanken für mehr Gleichstellung. Außerdem verrät sie, warum Thierry Henry der wohl charmanteste Interviewpartner ist.

Zwischen Schweizer System und Finalturnier

Die Champions League steht vor großen Veränderungen. Ab 2024 gibt es wahrscheinlich keine Gruppenspiele mehr, stattdessen wird in einer Liga gespielt. Kommt dazu auch noch ein Finalturnier ohne Rückspiele, wie wir es coronabedingt in Lissabon gesehen haben? Die möglichen Reformen im Überblick.

Baustelle EM – Eine Bestandsaufnahme

24 Nationen sollen von 11. Juni bis 11. Juli in ganz Europa verteilt um den EM-Titel antreten. Ein Szenario, dass momentan durch die geringe Durchimpfung und weiter hohe Fallzahlen geradezu utopisch wirkt. Doch gibt es einen Plan B für die EM? Drohen uns im Sommer leere Ränge? Oder gar eine weitere Verschiebung? Wir haben uns den Status Quo einmal angesehen.

„Wir sind nur Marionetten“

Warum gibt es keinen Profifußballer, der sich kritisch über die Katar-Reise des FC Bayern äußert? Oder öffentlich über seine Ängste bei Länderspielreisen spricht? Warum die Spieler fast ausnahmslos stumm bleiben. Ein Erklärungsversuch.

Karriereende – und jetzt? Oliver Prudlo im Interview

Oliver Prudlo hat in seiner Karriere über 350 Spiele in der österreichischen Bundesliga absolviert und vier Meisterschaften gewonnen. Inzwischen ist er stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Fußballer (VdF). nullzueins hat mit ihm über die Zeit nach der Profikarriere gesprochen, welche Herausforderungen auf die Spieler warten, wie die VdF hier helfen kann und was seine Zukunftsaussichten sind.

Klub-WM: Ist das noch gut oder muss das weg?

Mitten in einer Pandemie reisen sieben Mannschaften nach Katar um einen Titel auszuspielen, der eigentlich niemanden interessiert. Warum uns die Klub-WM zu denken geben sollte und ob man vielleicht mehr Titel abschaffen sollte. Ein Kommentar von Lukas Salfinger.

Homosexualität als Selbstverständlichkeit?

Dass der Frauenfußball weit offener mit dem Thema Homosexualität umgeht, als jener der Männer, ist kein Geheimnis. Aber was sind die Herausforderungen für homosexuelle Frauen und welche Unterschiede gibt es zu den Männern?

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.